Wenn du nur 5 Minuten hast, mach diese Wallballübung aka. „Der Snap“

It’s all in the wrists.

Some awesome Lacrosse player

Es ist eine Sache die ich immer wieder bei Lacrossespielern auf unterschiedlichen Leveln sehe: die fehlende Unterarmstärke für schnelle Pässe und kraftvolle Schüsse.

Die meiste Kraft beim Lacrossepass/-schuss kommt aus dem unterem Arm bzw. Rücken. Was viele allerdings nicht wissen: um einen echt schnellen und akkuraten Schuss/ Pass hinzubekommen, braucht man die Power aus dem Unterarm der oberen Hand. Auch genannt: der Snap.

So trainierst du’s: Stell dich ca. 7 Meter entfernt vor die Wand. Dein Stand sollte Schulter breit sein. Nimm deinen Stick und greif ihn ca. eine Unterarmlänge vom Buttend entfernt.

Wichtig dabei ist, wie du den Stick hältst – mit dem Daumen nach oben. So hast du mehr Freiheit und Power im Handgelenk.

Richtige Handposition für den „Snap“

Hier ein Beispiel wie es nicht aussehen soll – dein Stick ist schließlich keine Bratpfanne. Folgende Stickhaltung limitiert deine Bewegung und Kraft:

Falsche Handposition für den „Snap“

Hebe nun deinen Arm, rechts neben deinen Körper. Der Daumen sollte am Stick nach oben schauen. Jetzt wirf den Ball gegen ein Ziel an der Wand und fang ihn wieder – alles einhändig. Die Kraft sollte nur aus dem Handgelenk (und nicht aus dem Körper) kommen.

Wichtig: Lasse den Stick beim Ausholen nicht zu weit nach hinten fallen, das würdest du im Spiel auch nicht machen, weil dann der Ball rausfällt. Maximal sollte der Stick parallel zum Boden sein.

Nach 15 Wiederholungen sollte das Handgelenk schon gut brennen. Mach 25 Wiederholungen pro Seite und wechsel dann auf die andere Hand. (Kleiner Tipp: Wenn die Pässe immer zu weit nach unten gehen, kann es sehr gut sein, dass entweder deiner Shootingstrings zu stark angezogen sind, oder dass du generell zu viel Whip im Stick hast.)

Zusammenfassung:

  • Der Snap ist eine der wichtigsten Übungen für schnelles Passen/ Schießen
  • Die richtige Haltung der oberen Hand am Stick ist essentiell
  • Bei Wallballtraining sollte die Kraft ausschließlich aus dem Handgelenk und ncht aus dem Körper kommen

Das ist natürlich nur eine Übung, die selbstverständlich kein solides Wallballtraining ersetzt. Es gibt etliche mehr. Quick sticks, Canadian Quick sticks, Shovel pass, BTB, Bottom hand passing, und so weiter. Wenn du allerdings nur 5 Minuten hast, empfehle ich dir den Snap zu trainieren!


Dir hat der Artikel weitergeholfen? Dann melde dich für unseren DLAXT Newsletter an, um keinen Weiteren zu verpassen.

Wenn du dich heute großzügig fühlst, kannst du unsere Arbeit mit einem Kaffee unterstützen. Wir freuen uns aber auch über Feedback oder ein Dankeschön an dlaxt@outlook.de 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.